header

 Unsere Arbeit basiert auf dem Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplan und dem Bayerischen Kinderbildungs- und Betreuungsgesetz (BayKiBiG).
Wir vertreten ein teiloffenes Konzept, in dem die Kinder einer festen Gruppe zugeordnet sind und während der Freispielzeit im Kindergarten andere Spielräume aufsuchen können.
Zu unseren Hauptaufgaben zählt es, allen Kindern frühzeitig bestmögliche Bildungserfahrungen und
-chancen zu bieten.
Im Vordergrund steht dabei immer die Einzigartigkeit der Kinder mit all ihren verschiedenen Fähigkeiten und Interessen, denn Bildung vollzieht sich als individueller und sozialer Prozess.
Wir achten auf eine individuelle Förderung und bieten den Kindern Freiräume zum Entdecken und Forschen, sowie Räume um eigene Erfahrungen zu machen und Kompetenzen anzueignen.
Auch die Grundbedürfnisse der Kinder und das christliche Menschenbild haben einen hohen Stellenwert in unserem Kindergarten. Der Rahmen aus Geborgenheit, liebevoller Zuwendung und Vertrauen der Kinder in sich und in das Personal gehören zu den wichtigsten Voraussetzungen, um Lernprozesse zu aktivieren.
Johannes der Täufer ist der Namenspatron unserer Einrichtung.

Unsere Konzeption liegt im Kindergarten zur Ansicht aus und kann dort auch erworben werden.

­